Über die bsd

  • Die Berufsfachschule des Detailhandels in Bern ist eine kaufmännische Berufsfachschule mit einer privaten Trägerschaft und liegt im Herzen der Berner Altstadt.
     
  • Im Schuljahr 2016/17 beschäftigt die bsd. rund 70 Lehrpersonen und wird von rund 1400 Lernenden besucht.
     
  • 1921 wird die Schule von der „Vereinigung weiblicher Geschäftsangestellter“ und dem „Bernischen Geschäftsinhaberverband“ unter dem Namen „Verkäuferinnenschule für Ladentöchter“ gegründet.
     
  • 1957 zieht die Schule als „Berufsschule für Verkaufspersonal“ von der Grabenpromenade an die Postgasse 66 in ein historisches Altstadthaus aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert, ursprünglich errichtet als Postgebäude.
     
  • 1961 wird die Schule durch die Erweiterung mit der Abteilung Apothekenhelferinnen zur „Berufsschule für Verkaufspersonal und Apothekenhelferinnen“.
     
  • 1991 erhält die Schule ihren heutigen Namen: „Berufsfachschule des Detailhandels Bern“, bsd.
     
  • Die bsd. ist FQS und eduQua zertifiziert.