BSD Bern

Ablauf Anmeldeverfahren

Nachholbildung Detailhandelfsfachleute Art. 32 BBV

So gehen Sie vor:

Beantworten Sie sich folgende Fragen:

  1. Haben Sie genügend Berufserfahrung? Verfügen Sie bei Abschluss des Lehrgangs über fünf Praxisjahre, davon mindestens drei Jahre im Detailhandel?
  2. (Berufserfahrung während einer Lehre wird zu 50 % angerechnet.)
  3. Können Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber die fehlenden beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten aneignen, damit Sie den Anforderungen als Detailhandelsfachfrau/Detail-handelsfachmann genügen?
  4. Ist es Ihnen möglich, die notwendige Zeit für den Unterricht und das Selbststudium aufzubringen? Wir empfehlen einen Beschäftigungsgrad von maximal 80 %.
  5. Ist die Finanzierung Ihrer Nachholbildung geregelt?

Ablauf Anmeldeverfahren

  • Nehmen Sie an einer unserer Informationsveranstaltungen teil (Anmeldung nicht erforderlich).
  • Absolvieren Sie die obligatorische Standortbestimmung.
  • Die Resultate der Standortbestimmung inkl. Aufnahmeentscheid werden Ihnen schriftlich mitgeteilt.
  • Ihre vollständige Anmeldung senden Sie an:

    Mittelschul- und Berufsbildungsamt
    Abteilung Betriebliche Bildung
    Kasernenstrasse 27
    Postfach
    3000 Bern 22

    - vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
    - vollständig ausgefülltes Formular "Gesuch  um Zulassung zum Qualifikationsverfahren"
    - Kopien der Arbeitszeugnisse Ihrer bisherigen Tätigkeiten inkl. Arbeitsbestätigung des aktuellen Arbeitgebers (nicht  älter als drei Monate)
     
  • Sie sind definitiv im Lehrgang Nachholbildung aufgenommen, sobald Sie die offizielle schriftliche „Zulassung zum Qualifikationsverfahren“ durch das zuständige Mittelschul- und Berufsbildungsamt erhalten haben.
“Hier verstehe ich auch die Theorie.”
Stephanie P. 19
Detailhandelsassistentin